Empathie und Oxytocin


Worum geht es?

Ziel dieser Studie ist es, Informationen darüber zu sammeln, wie Emotionen in sozialen Situationen wahrgenommen und empfunden werden und welche neuronalen Prozesse dafür ausschlaggebend sind. Im Vordergrund steht dabei die Frage: Was passiert im menschlichen Gehirn, wenn man emotionale Gesichter oder Szenen sieht? Wie kann man sich in unterschiedliche Situationen hineinversetzen? Kann die Einnahme von Oxytocin diese Vorgänge unterstützen?

 

Für wen kommt diese Studie in Frage?

Diese Studie richtet sich an Männer die …

  • … eine Diagnose Autismus-Spektrum-Störungen (Frühkindlicher Autismus, Asperger-Syndrom, Atypischer Autismus) haben
  • … zwischen 19 und 40 Jahren alt sind
  • … sich zutrauen, auf Deutsch geschriebene Hefte zu bearbeiten, Fragebögen zu verstehen und ohne fremde Hilfe zu beantworten
  • … keine Metallteile (Zahnspange, Herzschrittmacher, Tätowierungen etc.) im Körper haben
  • … keine Angst in beengten Räumen (wie im MRT) haben

Wie läuft die Studie ab?

Die Studie umfasst 3 Termine. Der…

  • … 1. Termin dient dem Kennenlernen und der Aufklärung, bei der alle Ihre Fragen beantwortet werden. Außerdem werden wir Ihnen einige Fragen stellen und Sie bitten, einige Fragebögen auszufüllen. Für Teilnehmer mit langer Anreise kann dieser Termin auch telefonisch stattfinden. Die Fragebögen werden in diesem Fall elektronisch an Sie verschickt.
  • Termin beinhaltet die erste Messung im MRT. Vor der Messung erhalten Sie ein Nasenspray. Anschließend bearbeiten Sie im MRT-Gerät drei Aufgaben (zum Beispiel Fragen zu Videos beantworten, die Sie vorher sehen).
  • Termin erfolgt ca. zwei Wochen nach dem ersten MRT Termin und umfasst die zweite MRT-Messung. Der Ablauf dieses 3. Termins ist der gleiche, wie beim 2. Termin

 

Das Nasenspray, das vor der Messung verabreicht wird, enthält bei einem MRT-Termin (2. oder 3. Termin) den Wirkstoff Oxytocin und bei dem anderen MRT-Termin ein wirkstofffreies Placebo. Weder Sie noch der Untersuchungsleiter wissen, an welchem Termin das Oxytocin im Nasenspray enthalten ist.

 

Das Aufklärungsgespräch dauert ca. eine Stunde und die MRT-Termine jeweils ca. 3 Stunden.

 



Veröffentlichungen


Publikation  L. Poustka, I. Kamp-Becker (2016). Current Practice and Future Avenues in Autism Therapy. Social Behavior from Rodents to Humans Online lesen